OTT® - Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie

Wir bieten in unserer Praxis die OTT® - Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie an.
Unsere OTT®-Therapeut*innen sind speziell für die Arbeit mit Krebspatient*innen ausgebildet.
Die OTT®-Therapeut*innen, wie auch Durchführung, Ablauf und Prozesse der OTT®, sind zertifiziert.
Wir orientieren uns fortlaufend am neuesten Forschungsstand.
 

 

Was ist OTT® ?

  • Die Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie ist eine supervidierte und personalisierte Trainings- und Bewegungstherapie für Krebspatient*innen vor, während und nach der medizinischen Behandlung.
  • Die OTT® wurde am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule entwickelt. 
  • Die OTT® besteht seit 2012 und wird am CIO Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Hallek stetig weiter erforscht und entwickelt. Sie ist integraler Bestandteil der supportiven Behandlungs- und Therapiemethoden in der Onkologie.
  • Sie darf nur von zertifizierten Sport- und Physiotherapeut*innen sowie Sportwissenschaftler*innen unter dem Namen OTT® angeboten werden.
  • Das modulare Konzept wird direkt abgestimmt auf die Krebsart, den Behandlungsweg und die Nebenwirkungen.
  • Die positiven Effekte der Bewegungstherapie bei onkologischen Patient*innen sind durch mehr als 700 wissenschaftliche Studien höchster Güte belegt.
  • Die OTT® ist streng evidenzbasiert und wird fortlaufend nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aktualisiert.
  • Die OTT® wird von der Deutschen Krebsgesellschaft empfohlen & durch Krankenkassen unterstützt. Eine eigene S3-Leitlinie (medizinische Leitlinie für Gesundheitsversorgung) ist in Umsetzung.

 

Vorteile für onkologische Patient*innen

  • Geeignet für Patient*innen aller Krebsarten, Altersgruppen und Fitnesslevel
  • Ausführliches Anamnesegespräch und individuelle Anpassung des Trainings an Krebsart, Nebenwirkungen, Fitnesslevel und Zielsetzung der Patient*innen
  • Personalisierte Trainings- und Bewegungstherapie direkt am Wohnort
  • Deutliche Reduzierung der Nebenwirkungen der Krebserkrankung bzw. der medizinischen Behandlung (z.B. Fatigue, Polyneuropathie, Inkontinenz)
  • Verbesserte Lebensqualität und Stärkung der mentalen Verfassung
  • Ständige Verbesserung der Therapie durch enge Verbindung zur Forschung im CIO an der Universität Köln

 

 

Wie sieht ein OTT®-Training bei uns aus?

  • Anamnesegespräch mit erfahrenen und speziell qualifizierten OTT®-Therapeut*innen
  • Erarbeitung eines individuellen Trainingstherapie-Plans mit Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen
  • Einbezug vorhandener Trainingsgeräte (u.a. Kraftgeräte, Ergometer, Cross-Trainer).
  • Regelmäßige Teilnahme: mindestens 1-2 x pro Woche, Dauer 3 bis 9 Monate
  • Fortlaufende Zwischendiagnostiken und eventuelle Anpassung des Trainingsprogramms
  • Tipps für eine Fortführung des Trainings in der Einrichtung oder zuhause nacherfolgreichem Abschluss der OTT®